Startseite » Alltag » Agitation der Woche

Agitation der Woche

Der begehrte Preis für Agitation der Woche geht an’s… ♫ tataa: ARD-Morgenmagazin!

Montag berichtete es über die Gründung der „Ukrainischen Nationalgarde“.
„MoMa“-Reporter Markus Preiß begleitete des jungen Freiwilligen Nikita Beljakow durch die Rekrutierung, sah sich Ausbildungs-Gelände an & sprach mit Ausbildern der neuen Nationalgarde…
im weiteren Verlauf wurde das „Personal“ dann  ausschließlich als Soldaten, die Truppe als Armee bezeichnet – als ob es sich hier um die ganz normalen Streitkräfte der Ukraine handeln würde, keine paramilitärische Miliz – dabei viel, viel Pathos; größte Bewunderung  für den Patriotismus – und Hoffnung, daß dieser „nie gebrochen wird“
Preiß bangte dabei allein um das Schicksal der „Jungs“ – wo derartig kompromissloser Patriotismus hinführen könnte, macht ihm dagegen keine Sorgen.

Nach Auflösung von „Berkut“ wurde die neue Nationalgarde ins Leben gerufen, Chef des Sicherheits- und Verteidigungsrats Andrej Parubi will der Nationalgarde die Hälfte der 40.000 einberufenen Reservisten zuteilen, viele Freiwillige kommen aus der Maidan-Bewegung.
Wg. evtl. befürchteter Illoyalität der Streitkräfte soll sie vielleicht sowas wie die syrische „NDF“ werden – unter ggb. Umständen grundsätzlich nachvollziehbar…
zu hören (5′28″) daß Ausbilder „Vitali“ bereits Maidan-„schlachterfahren“ ist, macht aber leicht hellhörig, auch wenn das erstmal nicht viel heißen muß – laut WSWS sollen ihre Mitglieder aber tatsächlich v.A. aus dem rechtsextremen Umfeld kommen.[1]

Wie auch immer – beim „MoMa“ werden die ca. stündlich wiederholten Beiträge i.d. Regel nur beim ersten Mal vollständig gezeigt, danach leicht gekürzt.
…und bei den folgenden Beiträgen fehlte dann auch „zufällig“ gerade der Teil, in dem die Truppe als „Nationalgarde“ benannt wurde – so daß der Zuschauer den Eindruck haben musste, er würde hier nur ganz normale Rekruten in der Grundausbildung sehen.
Für „Spät“aufsteher war die eigentliche Nachricht – Neu-Gründung einer paramilitärischen Einheit – so nicht mehr ersichtlich. V.A. bleibt der sich aufdrängende Eindruck, daß sich ein Rechtsextremer seine Miliz aufbaut, aus.
Das ist doch mal professionell-subtile Agitation wie aus dem Lehrbuch (v.A. da die ÖR in den letzten Jahren stark nachgelassen haben) – der erste Platz ist also hochverdient.

Die weiteren Plätze:

die Fraktion der Putin-Freunde, die das nach bewaffneter Stürmung & Besetzung eines Parlaments[2] initiierte Referendum von nicht gerade geringem Ausmaß als „legitim“ darstellten – trotz Chaos, dem Einfluß von Propaganda & Angst, und der gerade mal einwöchigen Frist (ich frag mich nebenbei, warum man die Sache unbedingt so fix durchziehen mußte, wo sich die Krim-Bevölkerung doch so einig war…).
Interessant auch Argumentationen wie: die ukrainischen Kriegsschiffe wurden freiwillig „übergeben“ – erkennt man schließlich eindeutig an der Mimik des ukrainischen Matrosen auf dem einen Foto da; und sowieso – von „Erstürmung“ oder Gewalt kann gar keine Rede sein, schließlich hat es ja nicht einen Toten gegeben… gut zu wissen, dann ist mein Banküberfall auch kein Gewaltakt, solang ich den Kassierer nicht erschieße.
Alles ist ziemlich haarsträubend, aber: Dreistigkeit siegt – deshalb: zweiter Platz!

Für den dritten Platz wäre die Anti-Putin-Fraktion in Frage gekommen, hier fehlte es aber an Esprit. Insgesamt leider nur die aus dem Kalten Krieg bekannten Sprüche & schlechte Witze. Ein 3. Platz wird deshalb leider nicht vergeben.

der Ehrenpreis…

geht an Albrecht Müller für’s Anstoßen einer philosophische Überlegung: die Sache mit der „Geostrategie“
Viele haben das Vice-Interview mit Albrecht Müller bewundert – ich fand einige seiner Antworten zwar wenig überzeugend; ein Punkt, in dem ich ihm aber absolut zustimme: Putins Sorge vor NATO-Einkreisung kann auch ich sehr gut nachvollziehn; und die ganze Welt ist gut dran – nicht unbedingt Putin[3] – aber einen Gegenpart zur NATO zu haben.
Einige von Müllers Aussagen dazu betreffen aber auch den Punkt, mit dem ich meine Probleme hab. Für uns ist die Situation derzeit bequem & liegt „klar auf der Hand“ – aber gleiche Logik, anderer Fall:
die USA sind in Bedrängnis o.Ä. … jetzt strebt D einen NATO-/EU-Austritt, bei gleich-zeitiger Annährung an Rußland an – Rußland müsste das nun strikt ablehnen; GB & Frankreich hätten das „Recht“, dies mit allem Druck zu verhindern.
Bevölkerungswille? Da gibt’s Wichtigeres…
(natürlich werden viele jetzt denken: Pech gehabt Amis, genug Scheiße gebaut… nur – denken viele im ehem. Ostblock nicht eventuell genau so über Rußland…?)

kurz gesagt: läuft dieses geostrategische Denken in „Einflußsphären“ ect pp & deren Rücksichtnahme – egal in welcher Richtung – nicht immer darauf hinaus, die Interessen von Menschen denen von (Groß-)Mächten unterzuordnen…?
Geht diese ganze geostrategische Scheiße im Endeffekt nichts immer zu Lasten der Bevölkerung…? Und ist dieses Denken auch nur ansatzweise „links“, oder wenigstens „demokratisch“?


[1] WSWS, Der Standard
[2] RIA, Frankfurter Rundschau
[3] bekannterweise gibt es neben den Anti-Deutschen schon länger ein Lager von, sagen wir „Anti-Anti-Deutschen“ – militärischen „Notwendigkeiten“ ggü so offen wie das „Original“, nur daß die uneingeschränkte Solidarität nicht USA & Israel, sondern ungefragt dem jeweiligen Gegner gilt. Das geht z.T. soweit, daß sich sogar „Linke“ mal so einen „starken Führer Mann“ wie Putin an der Spitze wünschen.
Dazu als Stichworte nur die Moskauer Bombenattentate/Blockierung der Untersuchung; Tschetschenien & die Ernennung eines Psychopathen zum Statthalter; auch mit NATO-Kriegen hat er nicht immer Probleme – z.B. erfolgte gg Lybien kein Veto… wenigstens spart er sich aber die moralische Hybris

Advertisements

39 Kommentare

  1. Manfred Peters sagt:

    Du solltest Deine diffuse Kritik an die, gegen die erdrückende konzertierte Hetze der Systemmedien, eigentlich untergehenden „linken Stimmen“ schon etwas konkretisieren. Auch die „Fraktion der Putin-Freunde“ wäre zu definieren.
    Man muss kein Putin-Freund sein, wenn man gegen den (noch) kalten Krieg und gegen Faschisten argumentiert. 😦
    Bei Sasse/deliberation daily findest Du unter „Dinge wachsen …“ und „Russlands merkwürdige …“ eine „lustige“ Diskussion, beim Sprengsatz unter „Putins letzte Verbündeten“, „Hilflos gegenüber Putins Masterplan“ und „Das dröhnende Schweigen …“ besonders in den Kommentaren interessante Hintergrundinfos auf die Causa Ukraine/Krim.
    Bei n-tv ein wenig Geschichtsunterricht zum Problem; besonders von Verheugen.

    • garfield080 sagt:

      ich hab den Beitrag verbessert, hätte ich gelassen wenn ich gesehn hätte daß schon ein comment drunter ist.
      der Vollständigkeit halber & damit der Kontext stimmt:
      alte Version

      ich dachte, welche „Putin-Freunde“ gemeint waren, würde durch das kursive „die“ klar, aber ich kann’s ja versuchen genauer zu machen: die Situation in der Ukraine ist eine Sache, was zum Teil auf der Krim gelaufen ist ne andere – wenn ich jedenfalls solche Argumente wie die beschriebenen höre, kann ich echt nicht mehr. Das ist beim besten Willen auch kein argumentieren gg Faschisten, sondern das bejubeln militärischer Aktionen. In meinen Augen können solche Leute auch nicht „links“ sein, auch wenn sie sich selbst vllt dafür halten. Was können die ukrainischen Matrosen oder Soldaten für den Maidan?
      Nebenbei waren die genannten „Argumente“ noch harmlos, ich hab comments gelesen, in denen gleich der Ukraine in ihrer Gesamtheit der Untergang gewünscht wurde.

      Die erste Hälfte war ja mehr ein Joke, der Absatz mit dem Albrecht-Müller-Interview war aber ernsthaft, und auch als offene Frage gemeint.
      vllt sollte ich das nochmal präzisieren, ich hab das Gefühl in der Fassung red ich Leuten das Wort, denen ich garantiert nicht will.

    • garfield080 sagt:

      PS. wo genau hast du da eigtl Kritik an „linken Stimmen“ gesehn…?

      (ok, in der jetzigen Version, „Anti-Antis“…)

  2. Herr Karl sagt:

    Ich kann nur noch den Kopf schütteln ob den Thesen von Albrecht Müller von den NachDenkSeiten. Seine Behauptungen werden immer schriller.
    Lange Zeit glaubte auch ich – von Verschwörungs-Blogs wie “Kritisches Netzwerk”, “Alles Schall und Rauch”, “KenFM” und anderen beinflusst – auch an eine “Gleichschaltung” und an eine “zentrale Steuerung” der Medien. Dass die Mehrzahl der Medien in jüdischer Hand wären, wird von solchen Blogs auch immer wieder mahnend betont. Aber dank vielen Diskussionen mit den linksliberalen Stefan Sasse (Oeffinger Freidenker) und Jens Berger (Spiegelfechter) lernte ich, dass es sich bei solchen Theorien um wirre antiamerikanische, antisemitische Konstruktionen handelt. Dank Jens Berger war ich auch von meinen zins- und wachstumskritischen Überzeugungen geheilt worden.
    Nun veröffentlichte Albrecht Müller gestern auf den NachDenkSeiten genau diese Theorien, vor denen Jens Berger und Stefan Sasse gewarnt hatten, und schreibt: “Ich glaube hier nicht mehr an Zufälle. Ich vermute, dass die Parolen und die oft sonderbaren und den Fakten widersprechenden Argumente zentral gesteuert werden.”

    Es ist nur ein kleiner Schritt von solchen verschwörerischen Theorien bis hin zum offenen Antisemitismus und den unsäglichen Unterstellungen, dass Juden die Medien kontrollieren würden…

    Ausserdem: Gemäss Albrecht Müller von den NachDenkSeiten sind viele Journalisten von ARD, ZDF und Deutschlandfunk in den USA einer Gehirnwäsche unterzogen worden…!

  3. lazarus09 sagt:

    Gemäss Albrecht Müller von den NachDenkSeiten sind viele Journalisten von ARD, ZDF und Deutschlandfunk in den USA einer Gehirnwäsche unterzogen worden…!

    Yeah ..mit Ariel wird’s porentief rein ..und bei Persil gibt die 2 Weißmacher dank sei Unilever and P&G Muhahaha

    ………….. während sich “ die Guten“ gerade in Brüssel gegenseitig der Geschlossenheit versichern und sich im Stuhlkreis auf die Schulter kloppen Hauptsache Europa und die USA stehen wie eine Eins zusammen für “ unser Freiheit [ PRISM, XKeyscore and Tempora ] “ AAaaaaaaaAAAAHAHAHA meint zumindest Don Barroso … und die Friedenstaube, Nobelpreisträger und Sprachrohr des Kapitals meint „wir“ müssten drin-gend mehr für Rüstung ausgeben …die Anleger und Anteilseigner brauchen dringend mehr Mehr MEHR ..während die geliebte Garantöse mit aller gebotenen Härte gegen Sozialschmarotzer aus dem In & Ausland vorgehen lassen will [ und sie meint damit nicht die Investoren die mit ESM Geldern …blabla.. ] …. or … another day in Paradise PFFFFT …

    cheers folks ….

    • Manfred Peters sagt:

      … und der Papst hat gerade den empfangen, der gerade die Metamorphose vom Friedensengel zum Fürsten der Finsternis durchmacht, während Panzeruschi Schulter an Schulter mit Volkssturmmann Baring
      http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/zitate749.html
      gen Moskau zieht.
      Dass Karl noch nicht gemerkt hat, dass die Schweiz schon von den Russen unterwandert ist, wäre ein anders Thema. 😉

    • Herr Karl sagt:

      @Manfred Peters
      Ich mach‘ jetzt eine Ausfart mit meinem Hummer ins billige Duetschland…

  4. lazarus09 sagt:

    @Herr Karl

    Tierquäler…. lass den Hummer im Aquarium und bleib weg aus dem pilligen Lohndrücker- Eldorado-Pessertheutschland

    • Herr Karl sagt:

      War nicht ernst gemeint…
      (Ich habe gar keinen Hummer, nur einen KIA)
      Gruss

    • lazarus09 sagt:

      Hey Karl …wo ist der von dir beschriebene SexZylinder der so so super „gleitet “ ..? KIA Sorento jetzt ..? Du hattest doch einen Skoda..odder ?

    • Herr Karl sagt:

      @Lazarus09
      Es ist ein 6-Zylinder, 3,5 l. Aber kein Sorento. Und es ist ein KIA. Sehr selten. Er heisst „Opirus“. Vorne sieht er nicht so gut aus. Mein erster 6-Zylinder. Nur fliegen ist schöner…

    • lazarus09 sagt:

      Yeah,stimmt , das ist das Gerät das wie eine verunglückte Mercedes E Klasse von vorne aussieht ..gelle.. Glotzauge mit Nebellicht daneben und ein schmaler Kühlergrill.. Selten und sehr zuverlässig, viel Luxus für passables Geld 😉 ….Ich meinte mich an einen Skoda zu erinnern ..ok anyway er hat so oder so 6 Zyl… 😀 ..

      ich habe meine Rübe auch noch …. 😉 Vauxhall …

      Ok nach dem OT Abstecher … ich bin der Schreiberei eigentlich müde weil…. na du weisst schon 😉 cheers …

    • lazarus09 sagt:

      ach so btw …. mit dem Abschluss der Geheimverhandlungen zu TTIP/TAFTA wird die Falle ja nun endgültig zuschnappen denn mit dem Urteil zum ESM und der Billigung der Fortführung der „Euro-Rettung um jeden Preis“ hat sich die moderne Sklavengesellschaft endgültig ihr Grab geschaufelt dank sei den Ja-Sagern, Schleimern, Arschkriechern und Selbstdarsteller aller Orten…. was nutzen da galletriefende Kommentare

    • garfield080 sagt:

      „ich bin der Schreiberei eigentlich müde“

      geht mir mit Politik generell so.
      je länger ich Internet hab, um so mehr hab ich das Gefühl daß es bei den meisten „Online-Politikern“ unterm Strich auch nix anders als Religion ist, inkl. „Wasser predigen…“
      ob links, rechts, libertäre, „Anarchisten“… ganz egal.

      was ist eigtl mit deiner Seite? muß man da erst Prospect-Phase durchlaufen, oder sind da auch „Zivilsten“ erlaubt? 😉

    • Herr Karl sagt:

      Pantoufle meinte (bei mir drüben):
      „Ach, und dann war da noch der KIA. KIA! Oberklasse! Sechszylinder! Bruaahhaaahhaa
      KIA. 3,5l Reis passt in jeden Topf. Gleitetete durch das billige Deutschland. Ein KIA!!!!!
      Billig, billig, billig, billig!
      So billig wie Deine Kommentare und sieht auch noch so aus wie Du! Vielleicht solltest Du auf dem Alu-Hutblog von Garfield nicht so das Maul aufreißen…
      BRUAHHHAAAHAAAAAAA
      Oberklasse!
      Du bist so unfassbar billig!
      OOOOberklaassse
      KIA
      Ich lach mich schlapp!!! Gleitender Sechzylinder der Oberklasse von KIA und er hat genau das selbe Gesicht wie Du. Nur eine Brille braucht er noch nicht! Sehr selten!!!! Und nun fragen wir uns, warum?
      Du bist echt das Allerletzte… Du bist so billig!! Sieh zu, daß Du diesen Beitrag löscht, sonst sieht das demnächst das ganze Netz.
      BRUUUHHHAAAAA!!! OBERKLASSE!!!!!!!!“

      Alu-Hutblog von Garfield…?

    • lazarus09 sagt:

      @Garfield

      muß man da erst Prospect-Phase durchlaufen, oder sind da auch “Zivilsten” erlaubt?

      Hänger und Biker sollte man schon wenigstens sein .. weil .. geht ja auch keiner in einen Golf oder Tennis Club wenn er mit all dem Kram nix am Hut hat .. 😉

      @Karl …. eum .. was regste dich auf ? je nachdem an was man Oberklasse fest macht .. 😉 wenn man sich dann noch die Definitionen beim kompetenten grundehrlichen und objektiven ADAC , AutoBild, MOT, AMS etc [ Vorsicht Sarkasmus ] abholt und da denken lässt..da misst sich’s halt am Schmiergeld ohnein Preisliste hust ..Qualität ..na du weisst schon … ein Vauxhall XRV8 [Holden V8] ist ja auch ne Scheisskarre gegen einen BMW Mercedes oder Audi … 😉

    • lazarus09 sagt:

      Scheiss …hmtl tag abgefuckt …Hahahaha sorry for that

    • garfield080 sagt:

      „Alu-Hutblog“

      Alu-Blog für Hutmode, Hutblog über Aluminium…?
      solang es seinen Spaß hat…

      „hmtl tag abgefuckt“

      geht auf’s Haus

    • lazarus09 sagt:

      @Garfield
      “ich bin der Schreiberei eigentlich müde”
      geht mir mit Politik generell so.
      je länger ich Internet hab, um so mehr hab ich das Gefühl daß es bei den meisten “Online-Politikern” unterm Strich auch nix anders als Religion ist, inkl. “Wasser predigen…”ob links, rechts, libertäre, “Anarchisten”… ganz egal

      Teile und herrsche sowie Brot und Spiele funktioniert zu gut als dass sich da wirklich was ändert..die bittere Wahrheit …
      Die “ Guten “ befreien die Leute seit Jahren Stück für Stück von ihrer Freiheit und die Deppen jubeln dazu ….Der moderne Staat sorgt für die Bereitstellung billiger Nutz und Wegwerfmenschen und ist seit Jahrtausenden nur Werkzeug zur Ausbeutung der Mehrheit der Bevölkerung in den Händen der reichen Minderheit Blablabla … der uralte Scheiss .. Krim hin Ukraine her unter dem Strich werden auch da nur die Interessen der Reichen vertreten ..so oder so, du schreibst an gegen eine Wand von vorauseilendem Gehorsam, Ignoranz, Beliebigkeit, Gier, und devoter Untertanenmentalität…

      so far Leutz ….

    • garfield080 sagt:

      Teile und herrsche sowie Brot und Spiele funktioniert zu gut…

      das sowieso…
      mir ging’s aber noch um was anderes. Politik war in meinem Umfeld (sagen wir mal, weniger „Bürgerliche“) nie großes Thema, aber ich hab mich eigtl seit je her als „links“ gesehn… mittlerweile geh ich bei solchen Kategorien eher „auf Abstand“.

      „online-Politiker“, =Blogger, Kommentatoren, etc … und je länger ich Netz hab (ich gehör zu den Leuten hinterm Mond, die nicht schon ewig online sind) umso skeptischer bin ich ggü „Politikern“ geworden, ganz egal welches Lager, v.A. je höher sie ihre „Fahne“ hängen.
      Gerade unter Linken (/bzw. die es sein wollen) sind Anspruch auf „alleingültige Wahrheit“ & Doppelmoral meinem Eindruck nach aber besonders stark verbreitet (kann natürlich auch nur an der Perspektive liegen, auf rechten Seiten surfe ich nunmal weniger)

      jedenfalls, MMN sind viele sog. „Kritische“ unterm Strich auch nur „BILD-Leser“ in Grün… erstmal kommt das WER, danach wird dann das WAS beurteilt; und v.A. „je größer die Schnauze, …“ – aber gut, warum sollte das auch anders als im „real life“ sein.

      Aufklärung ist MMN trotzdem wichtig, auch wenn der Stein immer wieder runterrollt…
      <pathos>das Leben ist ein Kampf…</pathos> 😉
      ne, wenn du mal guckst wurde eigtl schon einiges erreicht, EULA oder Internetsperren… @ttip/tafta: watchblog & campact (jaja, ich weiß)

      PS: Hänger bin ich nicht, aber ein Bike hatte ich mal (leider gestohlen). Aluminium + Scheibenbremsen vorn und hinten! 😉

    • lazarus09 sagt:

      @Garfield

      Bike hatte ich mal (leider gestohlen). Aluminium + Scheibenbremsen vorn und hinten!

      Ich trau‘ mich fast nicht zu fragen [hust] ….. und Pedale ??? Eh…?

  5. garfield080 sagt:

    wow…
    ich hab „ukarine, maidan“ etc extra aus den Tags rausgelassen, weil ich über das Thema nicht „traffic generieren“ wollte, der Text hat ja auch nur indirekt damit zu tun… aber gut

    Obamas Spruch „wir brauchen nicht einzumarschieren, um Freunde zu machen“ wär übrigens auch ein heißer Anwärter für den Agitations-Preis gewesen, war aber zu offensichtlich als Joke gemeint.

    @Herr Karl
    Lange Zeit glaubte auch ich […] an eine “Gleichschaltung” und an eine “zentrale Steuerung” der Medien

    DIE Zentrale gibt’s wohl nicht – aber man kann sagen, man kennt sich & der „Adel“ bleibt unter sich.
    der „Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien“ sei dank findest du hier, auf Seite 16 z.B. einen Überblick über den Anteil einzelner Medienkonzerne am Zeitschriftenmarkt in D.
    Zitat: Axel Springer + Bertelsmann + WAZ = 86 %.
    was Springer angeht sprechen MMN schon die Grundsätze für sich;
    über Bertelsmann & seine Stiftung kann sich ja jeder selbst ein Bild machen. Der Kuratoriums-Vorsitzende ist gleichzeitig Nestlé-Generaldirektor; weitere Mitglieder:
    Carolina Müller-Möhl (Nestlé + NZZ), Wolfgang Schüssel (ÖVP); Jürgen Stark (Direktorium EZB), etc etc… Kooperationsmitglieder sind z.B. die Hanns-Seidel-Stiftung (→ „prominente Mitglieder“)
    näheres zur Mohn-Familie hier

    …und all das sind ist nur die offiziellen Infos, die sogar für Laien wie mich nach 2 Minuten Online-Suche offenbar werden

    • Della sagt:

      Hi Seichi!thanks for linking to my blog.I hope you enjoy browsing my little surface diary. :)I put a link to your X02slowlyࢭ blog on my links & blogroll page as well:Talk soon!

  6. Manfred Peters sagt:

    Zurück zum Thema: „Und ist dieses Denken auch nur ansatzweise “links”, oder wenigstens “demokratisch”?
    Das mag für meinen politischen Geschmack auch noch etwas diffus sein, die 98,79% nicht linken russophoben Hetzer in den Medien wissen genau, was sie wollen.

    • garfield080 sagt:

      nach Obama & der EU passt Timoschenko doch gut (ich weiß im Nachhinein gar nicht, was am Vorschlag Berlusconi „Hohn“ gewesen sein soll…)

      Das mag für meinen politischen Geschmack auch noch etwas diffus sein

      kann gut sein daß sich das diffus anhört, war ja auch ne philosophische Fragestellung.

      Der von dir verlinkte Beitrag richtet sich ja auch eher _gegen_ sogenannte Geopolitik.
      Spontan fallen mir jedenfalls kaum Beispiele ein, wo aktive Einwirkung in die Angelegenheiten eines anderen Landes der Bevölkerung geholfen hätte* – ob wg reinen Macht-, wirtschaftlichen, [gut gemeinten] ideologischen Interessen oder „vorbeugend“ aus Angst. Wegen dieser ganzen Politik Scheiße knallen sich am Ende Leute ab, die sich nicht mal kennen, und die Initiatoren unterschreiben am Ende bei ner Tasse Tee den Friedensvertrag.
      kann man natürlich „naiv“ nennen – halt ein typisches Dualismus-Ding.

      *) Ausnahme ist aktuell vllt tatsächlich die Krim, die wenigstens wirtschaftl. profitieren wird – allerdings übernimmt die Mehrkosten die Rest-Ukraine, ökonomisch am Tropf des Westens, durch weitere Spaltung zw russisch- & ukrainisch-stämmigen Einwohnern, schlimmstenfalls mit einem Bürgerkrieg. Am Ort des Geschehens selbst sieht die Scharfmacherei auch nicht besser aus, das das oder das hast du ja sicher mitgekriegt, dazu noch die Ableger westl. Medien dort.

      Das alles wäre den Leuten dort vermutlich erspart geblieben, wenn das Gezerre – von West wie Ost – ausgeblieben wäre.

      btw gibt’s auf der Rechten nicht nur russophobe. Schon seit Jahren finden sich gerade unter den Rechtsextremen mindestens ebenso viele Putin-Fans, v.A. in der jungen Generation der „zurück ins Reich/BRD-GmbH“-Fraktion mit ihren Personal-Ausweisen m(

    • garfield080 sagt:

      ich hab den Brief, inkl. der Links „Rede vor Staatsduma“ usw, erstmal nur überflogen. Ich weiß noch nicht 100% was ich davon halten kann, deshalb will ich hier keine Schnellschüsse machen.
      Einiges „anzumerken“ gäb’s zu den Texten aber auf jeden Fall

  7. garfield080 sagt:

    @Manfred
    nachdem ich den Brief jetzt durchgegangen bin, was soll ich sagen…
    grundsätzlich gute Intention, auch wenn der Brief MMN bißchen zu viel Schuld auf die Amis schiebt (nur weil die jetzt „Partner“ der „Arseniy Yatseniuk Foundation“ sind – sooo unschuldig waren EU/D’land wohl nicht – auch vemeintlich „nützliche Idioten“ haben Gesichter, und dann vllt nicht in EU, aber ganz eigenem Interesse gehandelt… kommt im Grunde aber auf’s selbe raus – handelt Merkel im Interesse D’lands?)

    unterm Strich trotzdem ein ganz guter Zug… wär da nicht dieser Absatz:

    „Die inner- und völkerrechtlichen Fragen zur Sezession der Krim werden unterschiedlich beantwortet. Wir wollen die Vorgänge hier nicht juristisch, sondern ausschließlich politisch bewerten und einordnen. Vor dem Hintergrund der Entwicklung in Europa seit 1990, der Dislozierung der rund 1000 US-Militärbasen weltweit, der Kontrolle der Meerengen durch die USA und der von den Gewalttätern des Majdan ausgehenden Gefahr für die russische Schwarzmeerflotte sehen wir die Sezession der Krim als eine defensive Maßnahme mit einer gleichzeitigen Botschaft: bis hierher und nicht weiter!“

    Die Besatzung/Sicherung/wieauchimmer der Krim läßt sich MMN noch rechtfertigen – mit dem Referendum sieht das aber anders aus.

    Putin war natürlich unter Tatzwang… er fürchtete in dem Chaos wohl um seinen Schwarzmeerhafen & NATO-Stationierung auf der Krim… erstes hätte man evtl auch anders regeln können, z.B. die Übergangs-Regierung nicht als legitim anerkennen = Beschlüsse nicht akzeptieren o.Ä.; zweites evtl durch Besatzung der „nicht-russischen Selbsthilfekräfte“ verhindern (in dem Bezug eigtl ganz guter Schachzug…) …
    Putin wollte wohl Fakten schaffen, bevor die NATO dies tut… insgesamt ziemlich komplizierte Situation, auf die es keine einfachen Antworten gibt.
    So oder so ging’s beim Referendum aber um reine Geo-/Machtpolitik, nicht den Schutz vor Faschisten (wenn das nicht reine Rassenpolitik unter Ausnutzung demographischer Vorteile sein sollte, hätte Putin sowieso ALLE schützen müssen – ukrainisch-stämmige, Tataren, etc pp genauso wie die „eigenen“ Leute… aber auf deren Kosten – oder sagen wir, nicht gerade Vorteil – lief’s dann ja…).

    btw – was mir an der ganzen Sache grundsätzlich nicht gefällt: alle Seiten reden nur über die Ukraine & ihre Bevölkerung – als hätte sie den Status eines Leibeigenen. Auch für den OTL a.D. scheint die UA nur die Rolle des „russischen Nachbarn“ zu spielen… die Interessen der Menschen dort sind scheinbar Nebensache.
    wenn Mittelpunkt des Konflikts wenigstens Brüssel oder das Pentagon wäre – nur ist es hier -wieder mal- ein drittes Land.

    wie auch immer: Putin einfach mitzuteilen, daß das Bild der Medien nicht dem der Deutschen entspricht; und daß den meisten die Berichte ziemlich zum Hals raushängen, ok – ein Brief, der Abspaltung von Territorium eines souveränen Staates schon als Präventivmaßnahme gutheißt, ist mir aber zuviel des Guten.

    • Manfred Peters sagt:

      Und jetzt sind Finnland, Weißrussland, die baltischen Staaten, …. dran:
      http://www.stern.de/politik/ausland/russland-will-putin-jetzt-auch-finnland-2100107.html
      Früher gab es mal die gutbezahlte Stelle des Kremlastrologen. Heute sind die dümmsten und gefährlichsten Russophoben die Stichwortgeber der Medien und aus keiner Talkshow wegzudenken.
      Wer sich über das oben zitierten „Cato-Institut“ informiert, das übrigens eng mit dem Institut des Hunnenpastors Friedrich Neumann (FDP) zusammen arbeitet, weiß woher der vergiftete Wind weht.
      Ich kann ja über alle Deine Bedenken diskutieren, zumal ich sowohl aus Gründen meiner Beschäftigung als auch Privat mehr über die Russen, Ukrainer, Moldawier (Moldauer),…
      weiß, als alle die selbsternannten neuen Kremlastrologen. Es waren nicht nur positive Erfahrungen. 😉 Das trifft aber für viele Gesellschaften zu, die ich mehr oder weniger lange kennen lernen durfte.
      Dass statt belastbare Argumente auch noch unsägliche Hitlervergleiche Konjunktur haben, sollte auch zu bedenken geben.
      Fazit für mich: Wenn ich die 99%ige Deutungshoheit der USA-gesteuerten Kriegstreiber, und da kommen wir nicht auf einen Nenner, gegen das leise Lüftchen der „Putinversteher“ abwäge, lasse ich bei den 1% gewisse Fehleinschätzungen zu und betrachte im Moment auch die nicht so „populären“ Handlungen Putins als Notwehr.:-(.

    • garfield080 sagt:

      „…mehr über die Russen, Ukrainer, Moldawier (Moldauer),…
      weiß
      […] Es waren nicht nur positive Erfahrungen. 😉 Das trifft aber für viele Gesellschaften zu, die ich mehr oder weniger lange kennen lernen durfte.“

      ja, sogar Russen sind nur Menschen… 😉
      Ich mag die russische Mentalität, sehe (hört sich vllt widersprüchlich an – aber vllt grade deshalb) aber ohne rosarote Brille… v.A. kann ich zw Staat & Menschen unterscheiden, was den meisten Putin-Jubelpersern scheinbar abgeht.

      beim nächsten Punkt kommen wir wahrscheinlich echt nicht auf einen Nenner, schon weil es für mich eigtl gar nichts abzuwägen* gibt – Putin-Hasser wie -Fans sind MMN so ziemlich der gleiche Typus.
      Für die einen ist alles was vom Westen kommt per se „gut“ & Rußland das „Reich des Bösen“ – für die andern halt genau umgekehrt…
      bestes Beispiel ist vllt dieser Streifen: während sich die einen an gewünschten Grund-Tenor halten, bejubeln die andern solche Szenen (daß beides offensichtlich_ste Propaganda ist, tut da nichts zur Sache…)
      …am Ende seh ich jedenfalls nur 2 Seiten von ein- & derselben Medaille.

      „lasse ich bei den 1% gewisse Fehleinschätzungen zu und betrachte im Moment auch die nicht so “populären” Handlungen Putins als Notwehr.“

      kann man sicher Notwehr nennen, wie gesagt, die Lage könnte echt kaum komplizierter sein. Ich kann das auch nicht eindeutig „richtig“ oder „falsch“ nennen. Wenn ich mich zw. Notwehr auf Ebene der großen Politik & den Menschen „am Boden“ entscheiden muß, erleichtert mir das die Entscheidung aber extrem.

      *) zum Thema „abwägen“ – ich frag mich nb ganz allgemein, was die ganzen Vgl mit NATO-Aktionen sollen, auch wieder im Brief von Scholz (Kosovo). Wenn die Verbrechen der NATO jetzt Maßstab für außenpolitische Aktionen werden, dann gute Nacht.

  8. garfield080 sagt:

    @Lazarus

    Ich trau’ mich fast nicht zu fragen [hust] *lol*

    …wie sagt man noch, der Bescheidene schweigt. (?) 😉

  9. lazarus09 sagt:

    OK …Umblende anders Schlachtfeld … Rente —> Nahles (sPD) –> Weia [ puke]

    Eum …Umblende anders Schlachtfeld … EZB [Märkte mit noch mehr Liquidität überschütten]—> (Super Mario „cough“ Goldman sucks ohh ) –> Weia [ puke] ..

    Eum …Umblende anders Schlachtfeld …General Motors ignition switch [ hätte den Gewinn der Anteilseigner um einen $ geschmälert] Das geht gaaaar net, da sollen lieber ein paar Kunden verrecken !!! CEO Mary Barra said so .. –> Weia [ puke]

    Eum … Umblende anders Schlachtfeld …US Supreme Court hebt mal eben grad‘ das Wahlkampfspendenlimit auf.[ Ein Sieg für die Freiheit ..wenn man sie denn bezahlen kann .. Aber wartet in D brauchts da keinen Supreme fuer, hier wierden die Zahlen einfach legal® verschleiert Harhar ] –> Weia [ puke]

    Zu guter Letzt …. die Schafe worldwide united so .. Mäh –> Weia [ puke]

    …die gute Nachricht …es wird wärmer oder kälter ..das hängt vom Wetter ab …pffft Bwahahah

    • lazarus09 sagt:

      Hahaha ..ich seh‘ gerade für die Ungläubigen In Brüssel, die nicht so begeistert sind wie die Profiteure von den austerity measures und das Zerstören ihrer Infrastruktur sowie sozialem Status & Frieden nicht so wirklich prickelnd finden, gibt es die volle Ladung Demokratie in Form von tear gas and water cannons …. da wütet der Kampf gegen den Terror !! Hahahahaha .. Langsam lassen die Scheindemokratien in der Matrix ihre Masken fallen und die Schafe werden hoffentlich bald merken für wen die anti terror laws gemacht wurden ..Mäh –> Weia [ puke] Das nenne ich einen Totalschaden ..

    • garfield080 sagt:

      wird schon alles Recht & Ordnung haben, in der Tagesschau hab ich nichts von ner „orangenen“ Revolution gehört…

      inzw werden auch die Schüsse vom Maidan „aufgearbeitet“… Swoboda-GeneralStA Oleg Machnitski hat mind. 9 Berkut-Leute festnehmen lassen (RIA, DTJ)

      (edit) …ach ja … natürlich schwer zu sagen, was davon nur diplomatisches Blabla ist – aber für’s Protokoll: Merkel glaubt natürlich an Aufklärung & „dass die neue ukrainische Regierung genau dazu auch bereit ist“

    • lazarus09 sagt:

      aber für’s Protokoll: Merkel glaubt natürlich an Aufklärung & “dass die neue ukrainische Regierung genau dazu auch bereit ist”

      Schliesslich weiss „unser“ vom Theutschen Volke so geliebtes Merkel wie ‚lückenlose, brutalstmöglich Aufklärung™‘ auszusehen hat BWAHAHAHA …. und ganz besonders was man von den Ergebnissen solcher Aufklärung™ zu befürchten hat Muhahahah

  10. garfield080 sagt:

    ja da kann die Übergangsregierung noch was lernen. Am besten wir schicken wir unsern Experten Pofalla-„beendet-Dinge“ dahin…
    ich hab aber i-wie das Gefühl, daß der schon da war… auch wenn einige einige immer noch den Teufel vom 3. WK oder russischer Invasion halb Europas an die Wand malen – die Medien-Karavane ist doch schon längst wieder im Aufbruch…

    bleibt das „Muß“ von mehr Aufrüstung + transatlantischem Zusammenhalt… was die Ukraine betrifft – ich wette mal, in 1½ Jahren wird die Situation vor Ort noch soviel „Aufmerksamkeit“ bekommen, wie Libyens kürzlicher Hilfegesuch an die UN (…2te Anlaufstelle nach der NATO – aber wo Libyens Bringschuld ja erbracht ist…)

  11. Manfred Peters sagt:

    Die Agitation des Monats:
    http://www.freitag.de/autoren/lapple08m214/zdf-skandal-berichte-im-auftrag-kiews
    Eine Bitte habe ich, schreibe mir keiner, dass die andere Seite auch Propaganda betreibt. Das ist mir bekannt, nur sind hier die Waffen in D ungleich, 1:100, verteilt (habe ich an anderer Stelle schon thematisiert).

    • garfield080 sagt:

      das Vorspiel hab ich auch schon mitgekriegt, trotzdem gute Zusammenfassung. Danke für den Link.
      (bei der Gelegenheit auch noch zu den ‚Systemmedien‘ – die „Unabhängigkeit“ der ÖR)

      auch wenn sich dort sich inzw. ein echter (Bürger)Krieg anbahnt – ich hab Zweifel, daß es bei der Berichterstattung überhaupt um die UA selbst geht. Was gibt’s besseres als ein gutes Feindbild…

    • lazarus09 sagt:

      Aah Leutz jetzt is mir der Tag versaut … das sind echte Gute Laune Killer.
      Aber wie schon gesagt … .jeden Tag ne neue Ungerechtigkeit, Verarsche, Betrug in feinstem orwellschen Neusprech über die Systemmedien hirngewaschen schön geredet das Ministerium für Wahrheit, Mainstream-Presse , und Meinungsschmieden und deren Hosianna auf die bestehenden „Alternativlosen Umstände“..“ Beibringung “ sowie „Feindbildbereitstellung“ und die Schafe so .. Mäh ..es kotzt nur noch an …..PFFFFT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: